Wallfahrten

Herzliche Einladung zur
Medjugorje-Wallfahrt mit „liebesiegt“

Lieber Jugendlicher, liebe Jugendliche,

wir laden dich herzlich ein, an unserer „liebesiegt“ Jugendwallfahrt nach Medjugorje teilzunehmen! Die Muttergottes lädt uns ein zu ihr zu kommen und bittet uns:
„Liebe Kinder! Heute rufe ich euch zum Beten auf! Liebe Kinder, ihr vergesst, dass ihr alle wichtig seid! … Alle Jugendlichen sollen Vorbild für einander sein und durch ihr Leben Zeugnis für Jesus geben…
(Botschaft vom 24.04.1986 an die Seherin Marija Pavlovic-Lunetti)

Wann: 23. bis 27. März 2024

Alter: 14 – 30 Jahre

Geistliche Begleitung: Br. Andreas Ackermann, Sam. FLUHM

Busfahrt mit der FA. Leidinger

Einstiegsstellen: Innsbruck, Wiesing, Kufstein, Rosenheim, Walserberg

Übernachtung: Hotel Gorija

Kosten: 350€ (exkl. Einzelzimmerzuschlag)

Anmeldung bis spätestens Samtag, 17. Februar 2024

Wir freuen uns schon auf die gemeinsame Wallfahrt nach Medjugorje!
Sei dabei und melde dich gleich an!

Herzliche Grüße,
Manuela Mantinger im Namen von „liebesiegt“

.

Wallfahrt nach Mindelstetten zur Hl. Anna Schäffer vom 26.4. -28.4.2024

„Wenn man Gott liebt, geht alles leichter“. Einladung zur Wallfahrt nach Mindelstetten zu unserer Jahresheiligen von Radio Maria, Anna-Schäffer. Höhepunkt ist der Samstag, wo wir in Mindelstetten an ihrem Grab beten, die Hl. Messe feiern und einen Vortrag vom Ortspfarrer hören.
Unsere Wallfahrt geht über Passau, wo wir am Freitag am Mariahilfberg, die Hl. Messe feiern und findet ihren Abschluss in Altötting bei der Gnadenmutter, wo wir Übernachten und am Sonntag die Hl. Messe feiern dürfen. Übernachtet wird in zwei schönen Hotels, einmal in Deggendorf und eine Nacht in Altötting.

Preis: 220,- € (Doppelzimmer)

Hintergrund:

Die heilige Anna Schäf­fer (1882−1925) wollte schon zu Lebzeiten den Menschen in ihren täglichen Nöten beistehen und sie dadurch näher zu Gott hinführen. In diesem Sinne dürfen wir sie auch als Missionarin des Glaubens verstehen, denn der Mensch ist erst dann ganz geheilt, wenn er zu Gott gefunden hat. Die längste Zeit ihres Lebens verbrachte Anna Schäffer auf dem Krankenbett, war bewegungs- und arbeitsunfähig, menschlich gesprochen zu nichts nütze. Doch welch großer Segen geht bis zum heutigen Tag von ihr aus. Durch ihr Lebensbeispiel zeigt sie, dass Leiden und Schicksalsschläge, Sorgen und Nöte, uns nicht von Gott trennen müssen. Gerade dann ist er uns nahe. Die heilige Anna ist ein trostreicher Beweis dafür, dass der Wert eines Menschen nicht darin besteht, was er leisten kann, sondern vielmehr darin, dass Gott ihn ins Leben gerufen hat und ihn liebt, auch wenn er gebrechlich und alt, krank oder schwach wird. In einem mit Gott verbunden Leben kann dieser Mensch wahrhaftig zum Segen für viele werden.

Wenn der Herr uns zur Nachfolge aufruft, heißt das nicht, dass er uns alle Schwierigkeiten aus dem Weg räumt, sondern dass er sie mit uns gemeinsam bewältigen will. Anna zeigt uns, dass wir keine Angst vor dem Kreuz haben müssen. Sie sagt: „Wenn man Gott liebt, geht alles leichter“.

Mehr Informationen zur heiligen Anna Schäffer unter: www.anna-schaeffer.de

.

.

EUCHARISTISCHER WELTKONGRESS
ECUADOR – QUITO

4. bis 20. Sept. 2024 (Mi bis Fr, 17 Tage)

mit Br. Andreas Maria Ackermann Sam. FLUHM

Der 53. Internationale Eucharistische Weltkongress findet vom 8. bis 15. September 2024 in Quito statt. Das Motto lautet: „Geschwisterlichkeit als Heilmittel für die Welt – Ihr seid alle Brüder“.

Teilnahme am eucharistischen Kongress in Quito (8. bis 15. Sept.), Stadtbesichtigung, Besuch einer Pfarrei in Punta Blanca am Meer. Wir besuchen die Stadt Santo Domingo und einige Missionsstationen.

.

.

Wallfahrt nach Mexiko zur Jungfrau von Guadalupe

20. – 28. November 2024 1700,- €